Startseite
Termine
Vereinsleben
Kontaktformular Mitgliedsantrag

Vereinsleben

 

 Am Donnerstag, den 03.10.2019 war unser Herbstwanderung an der Lech

Herbstwanderung entlang des Lechs
 
Am 3. Oktober 2019 starteten am PSK-Platz gegen 10:00 Uhr 8 Dackel mit ihren Begleitern zu der diesjährigen Herbstwanderung entlang des Lechs. Bei kühlem, aber sonnigem Wetter machte sich die Gruppe auf den Weg in Richtung Gersthofen. Ziel war der Branntweinbach, das klang schon mal für die Zweibeiner ganz verlockend. Der idyllische von Büschen gesäumte Weg ermöglichte es den Vierbeinern auch mal ohne Leine zu laufen. Die Wandergruppe war guter Dinge, denn am Zielort wurden sie von Familie Kohlberger erwartet, die in der Zwischenzeit einen leckeren Schweinebraten zubereitete. Das Weizenbier war auch bereits gut gekühlt und der Tag schien perfekt.
 
Da besann sich eine Dackeldame darauf, dass sie ja 2017 die Schwäbische Meisterschaft in der Gewichtsklasse bis 15 kg im Dog Diving gewonnen hatte. Als sie dann durch eine Lücke im Gebüsch das Wasser des Lechs auf der anderen Uferseite aufblitzen sah, gab es kein Halten mehr. Im Schweinsgalopp ging es das steile Ufer hinunter, das breite Kiesbett war schnell durchquert und dann stand sie auch schon im Wasser. Allen Lockungen zum Trotz wollte die Badenixe dieses Element nicht freiwillig verlassen. Ihr Herrchen zog schließlich Schuhe und Socken aus, watete hinein und trug die Ausreißerin an Land. Zum Glück war an dieser Stelle der Fluss nicht so tief und reißend, sodass keine Gefahr für Leib und Leben drohte.
In geselliger Runde stärkten sich die Wanderer in der PSK-Hütte mit dem köstlichen Mittagessen, löschten ihren Durst und gaben ihre Erlebnisse mit den Vierbeinern zum Besten.

 

Am Sonntag, den 22.09.2019 fand unsere Zuchtschau mit Augenuntersuchung statt!

Zuchtschau am 22.09.2019 Zuchtschau am 22.09.2019 Zuchtschau am 22.09.2019 Zuchtschau am 22.09.2019 Zuchtschau am 22.09.2019 Zuchtschau am 22.09.2019 Zuchtschau am 22.09.2019 Zuchtschau am 22.09.2019 Zuchtschau am 22.09.2019 Zuchtschau am 22.09.2019 Zuchtschau am 22.09.2019 Zuchtschau am 22.09.2019 Zuchtschau am 22.09.2019 Zuchtschau am 22.09.2019 Zuchtschau am 22.09.2019 Zuchtschau am 22.09.2019 Zuchtschau am 22.09.2019 Zuchtschau am 22.09.2019 Zuchtschau am 22.09.2019 Zuchtschau am 22.09.2019

 

Bei der Zuchtschau wurden insgesamt 20 Hunde vorgestellt, darunter waren 2 Welpen, 12 Rauhhaar, 2 Kurzhaar und 4 Langhaar. Die Richterin Frau Iris Steigmüller erläuterte ihre Beurteilungskriterien. Sie beurteilte unter anderem das Haarkleid in der jeweiligen Haarart, den Bodenabstand, das Gangbild, die Rückenlinie und wie sich der Hund im Stand präsentierte. Auch der Zahn- und Rutenstatus wurde für die meisten Hunde erstellt, ebenso wurden bei sechs Hunden auch die Augen untersucht.

Es wurden folgende Bewertungen vergeben: Vielversprechend erhielten 2 Junghunde, fünf Hunde wurden mit sehr gut bewertet und zehn Mal wurde das Prädikat vorzüglich vergeben. Lediglich ein Hund blieb ohne Bewertung.

 

Dies waren die schönsten Hunde:

Als schönster Langhaar wurde gekürt, Pacco von der Schwalbacher Höhe, Besitzer: S. Steger, Augsburg.

Der schönste Kurzhaar war Diva vom Kleinfeldeleweg, Besitzer: Eva-Maria Kook, Dinkelscherben.

Der schönste Rauhhaar und Tagessieger war Boris Godunow von den Fünfseen, Besitzer: I. Sittard, Branzberg.

 

Herr Topel bedankte sich bei den Besuchern und den Hundebesitzern für ihr Kommen und Interesse, bei der Richterin Frau Steigmüller für ihre fairen Bewertungen, bei der Organisatorin der Zuchtschau Frau Senning für die perfekte Organisation und bei ihrem Helfer-Team für die Mitarbeit.

Ein besonderer Dank gebührt auch dem Wirt des Vereinslokals, der seinen Saal für die Zuchtschau wieder kostenlos zur Verfügung stellte.

 

Für die "Einführung in die Schweißarbeiten" von Stefan Fuß fanden sich danach auch zahlreiche Teilnehmer!

 

Zuchtschau am 22.09.2019 Zuchtschau am 22.09.2019 Zuchtschau am 22.09.2019

 

 

Am Samstag, den 07.09.19 fand unsere Begleithundeprüfung statt!

BHP am 07.09.2019 BHP am 07.09.2019 BHP am 07.09.2019 BHP am 07.09.2019 BHP am 07.09.2019 BHP am 07.09.2019 BHP am 07.09.2019 BHP am 07.09.2019 BHP am 07.09.2019 BHP am 07.09.2019

 

Hurra, wir haben es geschafft!

Der 7. September 19 war für 9 Hunde, Hundebesitzer und die Ausbildungsleiterin Frau Sonja Schwab ein aufregender Tag. Es war nämlich der Termin für die BHP-Prüfung in der Sektion Augsburg. Bei leichtem Nieselregen fanden sich die Teilnehmer ab 8:00 Uhr auf dem Trainingsgelände am Lech ein. Die Gedanken waren auch leicht trübe und teilweise wenig zuversichtlich, weil so mancher Hund nach Aussage des Besitzers bzw. der Besitzerin bei Regen normalerweise gar nicht Gassi gehen will. Doch all die Befürchtungen lösten sich wie die Wolken in Wohlgefallen auf.

Nach dem ersten Durchgang auf dem Hundeplatz heiterten sich die Mienen und auch das Wetter merklich auf. Nach einem opulenten Frühstück, das die Vorstände des PSK-Platzes den Teilnehmern und Helfern servierten, brach man schon wesentlich zuversichtlicher zum Prüfungsteil „Straße“ auf. Die Richterin Frau Ramona Baskurt verkündete nämlich in der anberaumten Pause, dass bis zu dem letzten Prüfungsabschnitt alle Hunde noch mit dabei sind und noch keiner ausgeschieden war.
Das blieb auch so und vier Hunde schafften ihre Prüfung im 1. Preis und die übrigen fünf Hunde im 2. Preis. Von a

llen 9 Hunden legten 2 Hunde die Prüfung in allen 3 Teilen ab und bestanden die BHP Gesamt mit 220 und mit 168 Punkten. Alle übrigen Hunde bestanden die Prüfung BHP 1 und BHP 2. Das lag auch daran, weil die Ausbildungsleiterin oft ganze Ausbildungshalbtage in den Wald verlegen konnte. Ein Jagdpächter stellte nämlich sein Revier bei Derching zur sogenannten „Führersuche“ großzügig zur Verfügung. Ihm wollen wir an dieser Stelle herzlich danken.

Die Besitzerin der Tagessiegerin ist nicht Mitglied in unserer Sektion, sondern hat als Gast teilweise am Training und dann an der Prüfung teilgenommen. Dem Hund, die Prüfung bei uns wiederholen zu lassen, war dem „Frauchen“ ein Anliegen, weil er erst vor kurzem zwei Operationen überstanden hat und mit dieser Leistung auch zeigen konnte, dass er wieder wohlauf ist.

Der zweitbeste Hund kam auch als Quereinsteiger erst Mitte August in den Kurs und überraschte mit guten Leistungen. Er hatte durch das private Training mit seiner Besitzerin schon so gute Vorkenntnisse, dass der Hund nach einer kurzen Eingewöhnungsphase schon fit für die Prüfung war. Resi, so der Name des Hundes, wird künftig sein Frauchen in ihrer Arbeit bei der Lebenshilfe in der tiergestützten Therapie unterstützen. Voraussetzung dafür ist die bestandene Begleithundeprüfung, denn so ein tierischer „Therapeut“ muss nicht nur an Menschen gewöhnt sein, sondern auch fremde Menschen und ungewohnte Geräusche akzeptieren, Kommandos kennen und auch befolgen usw... So kann z. B. ein ruhiger ausgeglichener Hund von ängstlichen Kindern als beruhigend erlebt werden und sie können sich besser entspannen, die Stimmung ist sofort gelöst, freundlich und zugewandt. Resi, viel Erfolg in Deinem Job, Du hast das Zeug dazu!

 

 

 

Am Sonntag, den 25.08.19 trafen sich einige unsere Mitglieder, die bereits unseren Mantrailingkurs besucht hatten, und führten in der Umgebung unseres Klubgeländes gemeinsam Übungen durch!

Dackel Eros wird zu einer Tüte, die ein Kleidungsstück der zu suchenden Personen enthält, geführt Beate mit ihrem Dackel Berti machen sich auf die Suche nach der Person, die sie aus dem Versteck beobachtet Dackel Sophie ist der gesuchten Person auf der Spur Die Dackel wissen schon wo es langgeht, aber die Kunst ist es, daß sein Besitzer seine Körpersprache richtig ablesen! Immer dem Dackel nach! Hier geht's lang! Dackel Sophie kommt der versteckten Person immer näher Schon nach einigen Minuten ist Dackel Sophie der versteckten Person auf die Schliche gekommen!

 

 

Viel Spiel und Spaß jeden Donnerstag bei unserer Welpenstunde!

BHL Welpenstunde am 18.07.2019 BHL Welpenstunde am 18.07.2019 BHL Welpenstunde am 18.07.2019 BHL Welpenstunde am 18.07.2019 BHL Welpenstunde am 18.07.2019

 

Wasserfreude beim BHL-2019 der Sektion Augsburg, unter der Führung von Sonja Schwab

BHL am 30.06.2019 BHL am 30.06.2019 BHL am 30.06.2019 BHL am 30.06.2019

 

Wie man gut erkennen kann, hatten bei den Temperaturen sowohl die Zweibeiner als auch die Vierbeiner Freude im Wasser!

 

 

Erster Übungstag im Revier bei der BHL-2019 der Sektion Augsburg, unter der Führung von Sonja Schwab

BHL am 08.06.2019

BHL am 08.06.2019 BHL am 08.06.2019 BHL am 08.06.2019 BHL am 08.06.2019 BHL am 08.06.2019 BHL am 08.06.2019 BHL am 08.06.2019 BHL am 08.06.2019 BHL am 08.06.2019

 

Start des BHL-2019 der Sektion Augsburg, unter der Führung von Sonja Schwab am 05.05.2019

BHL am 05.05.2019 BHL am 05.05.2019 BHL am 05.05.2019 BHL am 05.05.2019 BHL am 05.05.2019 BHL am 05.05.2019 BHL am 05.05.2019 BHL am 05.05.2019 BHL am 05.05.2019 BHL am 05.05.2019 BHL am 05.05.2019 BHL am 05.05.2019 BHL am 05.05.2019

Am 5.5.19 begann unser BH-Lehrgang auf unserem neu eingeweihten Übungsplatz PSK-Augsburg.

Am BHL nehmen 8 Gespanne teil. 
Es war eine wahre Freude zu sehen, wie gelehrig unsere Dackel sind.... 
Natürlich genießen wir auch die tolle Bewirtung von Sonja und Herbert Kohlberger.... Sie haben uns Weißwurst und Brezen verwöhnt.
Wir freuen uns, daß wir so viele fleissige Dackel schon dabei haben!

 

 

Mantrailing am 14. und 27.04.2019

Mantrailing am 14.04.2019 Mantrailing am 14.04.2019 Mantrailing am 14.04.2019 Mantrailing am 14.04.2019 Mantrailing am 14.04.2019 Mantrailing am 14.04.2019 Mantrailing am 14.04.2019 Mantrailing am 14.04.2019 Mantrailing am 14.04.2019 Mantrailing am 14.04.2019 Mantrailing am 14.04.2019 Mantrailing am 14.04.2019 Mantrailing am 14.04.2019 Mantrailing am 14.04.2019 Mantrailing am 14.04.2019 Mantrailing am 14.04.2019 Mantrailing am 14.04.2019 Mantrailing am 14.04.2019

 

Mantrailing (Personensuche) mal ganz gemischt!

Zum Mantrailing war diesmal alles eingeladen, was vier Beine und unseren Hundepass 2019 besitzt. Sonst mußten die Teilnehmer nur Interesse an der Nasenarbeit haben und das war bei guter Laune offensichtlich der Fall. Sie hatten viel Freude und eine Herausforderung bei der Personensuche. Labrador, Austrailian Shephard und natürlich die Dackel zeigten sich bei der Nasenarbeit in bester Form!
Wir bedanken uns ganz herzlich bei unserer Mantrailing Kursleiteren Petra Zacherl und ihren Helferinnen Patricia und Nessie!
 

Grooming und Handling Seminar am 06 - 07.04.2019

Grooming und Handling am 06 - 07.04.2019 Grooming und Handling am 06 - 07.04.2019 Grooming und Handling am 06 - 07.04.2019 Grooming und Handling am 06 - 07.04.2019 Grooming und Handling am 06 - 07.04.2019 Grooming und Handling am 06 - 07.04.2019 Grooming und Handling am 06 - 07.04.2019 Grooming und Handling am 06 - 07.04.2019

 
„Seht her, wie bin Ich doch schön!“
 
So oder so ähnlich lautete das Motto am letzten Wochenende. Am 06. und 07. April 2019 veranstaltete der Dackelklub, Sektion Augsburg, ein Seminar zum Handling und Grooming mit Ambrus Botond und Tudor Lonean aus Rumänien.
Als Rassehundverein sind wir bestrebt alle Mitglieder mit ihren Bedürfnissen zu fördern. Nachdem die Sektion Augsburg zwei Zuchtschauen im Jahr durchführt, wurde schon mehrfach der Wunsch geäußert, die Hunde und ihre Führer auf das „Schaulaufen“ bei der Ausstellung vorzubereiten. Es war ein großes Glück, für das erste Seminar zu diesen Themen ausgerechnet gleich zwei Profis engagieren zu können.
 
Das schöne Klubgelände, das der Pinscher-Schnauzer-Klub zur Verfügung stellte, bot ideale Rahmenbedingungen für diese hochkarätige Veranstaltung. Auch sorgte das Küchenteam des PS-Klubs für das leibliche Wohl. Ein Dankeschön an dieser Stelle für die gute Organisation und die perfekte Vorbereitung!
 
Die Hunde wurden in zwei Gruppen aufgeteilt: in große Hunde und in kleine Hunde, denn es waren auch andere Hunderassen zugelassen. Es gab neben Dackel auch Zwergschnauzer, Spinone Italiano, Rhodesian Ridgeback und Welsh Terrier. Die Seminare liefen parallel ab, eine Gruppe war zum Handling eingeteilt während die andere beim Grooming war. Sie wechselten sich gegenseitig ab. 
In angenehmer Atmosphäre wurde erklärt und vorgemacht, wie der Hund bei der Ausstellung zu führen ist. Wer schon einmal gemodelt hat, der weiß, dass man auf dem Laufsteg die Schritte nicht so setzt wie bei einem gewöhnlichen Spaziergang und so ist auch die optimale Präsentation des Hundes auf Schauen eine Kunst für sich. Zu einer perfekten Vorführung gehört eine gekonnte Leinenführung am besten mit der Vorführleine, dann merkt auch der junge Hund sofort, dass man nicht zum „Gassigehen“ startet. Auch ist es eine Kunst, den Hund im Stand von seiner besten Seite zu zeigen. Gerade die Präsentation im Stand ist für den Richter ein wichtiges Kriterium für die Beurteilung des Hundes.
 
Das Show-Grooming für Ausstellungen und Meisterschaften unterliegt strengen Standards der Rassen und ihrer „Frisuren“. Die Frisur muss sitzen, wenn man ausgeht, da war sogar meine Oma schon eigen. Es wurde gezeigt, worauf beim Trimmen und bei fachgerechter Hundepflege zu achten ist. Beim Rauhhaardackel einfach die Schere anzusetzen wäre eine Todsünde, es wird das Fell verdorben. Er gehört zu den Rassen, die unbedingt getrimmt werden müssen. Was dabei zu beachten ist und wie das tierschonend durchgeführt wird, wurde erst gezeigt und dann von den Teilnehmern nachgemacht.
 
Den 1. Abend des lehrreichen Tages verbrachten die Teilnehmer und Organisatoren mit den beiden Referenten im Vereinslokal „Gasthof Alt-Kissing“. Bis 24 Uhr feierten sie in guter Laune und fast ausgelassener Stimmung in der Kegelbahn.  Am Sonntag wurden bei bestem Wetter und bester Laune die Seminare fortgeführt. 
Rückblickend muss man sagen, dass es ein tolles und auch sehr lehrreiches Seminarwochenende war. Herzlichen Dank an das Referententeam Botond und Lonean!
 
P.S. Im Herbst ist ein Seminar für die Jäger geplant mit dem Arbeitstitel: Einarbeitung in die Schweißarbeit. Referent wird Stefan Fuß aus Darmstadt sein.

 

Tag der offenen Tür am 31.03.2019

Tag der offenen Tür

Die Dackelfahne ist gehisst!
 
Am Sonntag 31.03.19 haben die Dackel ihr früheres Trainingsgelände in Augsburg, den PSK-Platz „zurückerobert“.  Die neue Vorstandschaft des Pinscher-Schnauzer-Klubs erklärte sich bereit, den Hundeplatz und das Vereinsheim mit den Dackeln der Sektion Augsburg unter der Leitung des 1. Vorsitzenden Dirk Topel, zu teilen. In den letzten Wochen wurde von ehrenamtlichen Helfern fleißig gekehrt, geputzt, aufgeräumt und vorbereitet, damit das neue Trainingsgelände den Dackelfreunden am Tag der offenen Türe präsentiert werden konnte.
 
Gegen 10 Uhr kamen nacheinander die ersten Besucher, sie zeigten sich begeistert von dem Gelände und den Möglichkeiten, die sich dort für die Hundeausbildung bieten. Die Welpen tollten miteinander im extra abgezäunten Bereich und die Herrchen bzw. Frauchen ließen sich vom Küchenteam mit Kaffee und Kuchen oder mit gegrillten Würstchen bzw. Fleisch verwöhnen. Für die erwachsenen Hunde war ein Parcour ausgesteckt, an denen sie verschiedene Aufgaben zu erfüllen hatten und so ihren Gehorsam unter Beweis stellen konnten. 
 
Gleichzeitig war dieser „Tag der offenen Türe“ auch als Info-Tag für die Hundeausbildung konzipiert. Es konnte der Hundepass erworben werden, die Ausbildungsleitung stellte ihr Konzept vor und gab wertvolle Tipps und Ratschläge in allen relevanten Bereichen.
 
Im Laufe des wunderschönen sonnigen Tages, an dem auch die Geselligkeit nicht zu kurz kam, fanden zur Freude der Vorstandschaft langjährige Mitglieder den Weg in ihre sogenannte „alte Heimat“ wieder zurück. Sie schwelgten in Erinnerungen und erzählten von den ersten Welpen-Stunden mit ihren inzwischen betagten Dackeldamen bzw. -herren. Sie versprachen wiederzukommen, um Bekannte zu treffen, am Vereinsleben wieder aktiver teilzunehmen, denn sie verbinden mit dem PSK-Platz so viele schöne Erinnerungen.
 
Die neuen Dackelbesitzer freuen sich schon auf den Beginn der Welpenschule am 04.04.19 von 17:00 Uhr bis 18:00 Uhr. Die erwachsenen Hunde kommen eine Stunde später und beginnen dann um 18:00 Uhr mit ihren „Gehorsamsübungen“.
Die Vorstandschaft dankt allen Helfern, die zu dem Gelingen dieses außergewöhnlichen Tages beigetragen haben. 
 

Spurlautprüfung am 23.03.2019

Spurlautprüfung am 23.03.2019

Am 23.03.2019 konnte bei bestem Wetter die Spurlautprüfung der Sektion Augsburg erfolgreich durchgeführt werden.
Tagessieger: Oliver Nar mit seiner Hündin Gerti von der Reiteralm
 

Zuchtschau am 17.03.2019

Zuchtschau am 17.03.2019 Zuchtschau am 17.03.2019 Zuchtschau am 17.03.2019 Zuchtschau am 17.03.2019 Zuchtschau am 17.03.2019 Zuchtschau am 17.03.2019

Bei der Zuchtschau am 17.03.2019 wurden insgesamt 20 Hunde vorgestellt. Die Richterin Frau Dr. Anne Posthoff erläuterte im Vorfeld ihre Beurteilungskriterien. Sie beurteilte unter anderem das Haarkleid in der jeweiligen Haarart, den Bodenabstand, das Gangbild, die Rückenlinie und wie sich der Hund im Stand präsentierte. Auch der Zahn- und Rutenstatus wurde für die meisten Hunde erstellt.
 
Dies waren die schönsten Hunde:
Als schönster Langhaar wurde gekürt, Pacco von der Schwalbacher Höhe,
Besitzer: S. Steger, Augsburg.
Der schönste Kurzhaar war Waldmann vom Weigler Wald,
Besitzer: R. Wagner, Schwabmünchen.
Der schönste Rauhhaar und Tagessieger war Ticiano vom alten Forstgarten,
Besitzer: S. Schmidt, Hohenaltheim.
 
Herr Topel bedankte sich bei der Richterin Frau Dr. Posthoff, bei der Organisatorin der Zuchtschau Frau Senning für die perfekte Organisation und bei ihrem Helfer-Team für die Mitarbeit.
Ein besonderer Dank gebührt auch dem Wirt des Vereinslokals, der seinen Saal für den Vortrag und für die Zuchtschau wieder kostenlos zur Verfügung stellte.
 
 
 
Tierarztvortrag von Dr. Anne Posthoff am 16.03.2019
 
Die Sektion Augsburg lud am 16.03.19 zu einem Tierarztvortrag mit den Themen Pes Varus, Pes Valgus und Zahnstellung ein. Die Tierärztin und Richterin erläuterte anschaulich und kurzweilig anhand zahlreicher Bilder die Fehlstellungen beim Gebiss verschiedener Hunderassen und stellte auch diverse Behandlungsmethoden vor. Sogar Zahnspangen kommen in gravierenden Fällen zum Einsatz, auch Kieferoperationen bzw. das Ziehen von einzelnen Zähnen ist mitunter das Mittel der Wahl.
Bei den krummen O-Beinen (Pes Varus) oder den X-Beinen (Pes Valgus) handelt es sich um das Abknicken des Fußes im Sprunggelenk nach innen oder nach außen. Die krummen Beine sind beim Dackel ein Rassemerkmal glauben auch immer noch einige Experten, doch dieser Auffassung widersprach die Tierärztin. Sie vertrat die Ansicht, dass auch ein Dackel gerade Beine haben sollte, denn damit läuft es sich einfach besser. 
 
 
Übungstag für Schussfestigkeit- und Spurlautprüfung am 16.03.2019
 
Am 16.03.19 fand im Revier des Jagdfreundes und Mitgliedes der Sektion Augsburg, Bruno von Mengden, ein Übungstag zur Spurlautprüfung mit 6 Hunden statt. Bei schönstem Frühlingswetter bekamen die Hunde genügend Chancen auf Hasen und konnten so ihr Können üben.
An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön dafür!
 
 

Dackelwanderung am 03.03.2019

Dackelwanderung am 03.03.2019 Dackelwanderung am 03.03.2019 Dackelwanderung am 03.03.2019

Am 03.03.19, das war der Faschingssonntag, traf sich um 10:00 Uhr eine kleine Gruppe Dackelfreunde an einem Parkplatz am Rand von Türkheim. Insgesamt 60 Beine begaben sich von dort auf einen sehr schönen Höhenweg. Bei herrlichem Sonnenschein genossen die Zweibeiner die gute Fernsicht auf die Alpen und die Vierbeiner ließen sich ihr Fell vom Wind durchpusten. Nach einer guten Stunde führte der Rundweg wieder zurück und die Zweibeiner kehrten im Lokal Olympia ein, wo sie sehr gut speisten. Alle waren sich einig, dass sie diesen schönen Ausflug bei Gelegenheit wiederholen wollen. Wer weiß jetzt wie viele Dackel gewandert sind?
 
 
 
Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen am 08.02.2019

Jahreshauptversammlung am 08.02.2019 Jahreshauptversammlung am 08.02.2019 Jahreshauptversammlung am 08.02.2019 Jahreshauptversammlung am 08.02.2019 Jahreshauptversammlung am 08.02.2019 Jahreshauptversammlung am 08.02.2019 Jahreshauptversammlung am 08.02.2019 Jahreshauptversammlung am 08.02.2019 Jahreshauptversammlung am 08.02.2019 Jahreshauptversammlung am 08.02.2019 Jahreshauptversammlung am 08.02.2019 Jahreshauptversammlung am 08.02.2019 Jahreshauptversammlung am 08.02.2019 Jahreshauptversammlung am 08.02.2019 Jahreshauptversammlung am 08.02.2019 Jahreshauptversammlung am 08.02.2019 Jahreshauptversammlung am 08.02.2019 Jahreshauptversammlung am 08.02.2019 Jahreshauptversammlung am 08.02.2019 Jahreshauptversammlung am 08.02.2019 

Jahreshauptversammlung am 08.02.2019

Bewährtes Vorstandsteam wiedergewählt!
 
Am 08.02.19 waren die Mitglieder des Bayerischen Dachshundklubs zur Jahreshauptversammlung der Sektion Augsburg in ihr Vereinslokal in Kissing geladen. Dabei wurde unter Punkt 11 der Tagesordnung die Wahl der Vorstandschaft vorgenommen.
Folgende Mitglieder standen als Kandidaten für ein Vorstandsamt zur Verfügung: Dirk Topel kandidierte erneut als 1. Vorsitzender, die bisherige kommissarische 2. Vorsitzende Inge Senning erklärte ihre Bereitschaft ihr Amt weiterzuführen, die Schriftführerin Marianne Schindler wollte auch weiterhin im Team mitarbeiten, Herr Ingo Kook erklärte sich bereit das verantwortungsvolle Amt des Kassiers zu übernehmen. Als Kassenprüfer werden künftig die Mitglieder Andrea Schmidt und Otto Schindler fungieren. Der Wahlleiter Jochen Nauth zählte die Stimmen für die jeweiligen Kandidaten. Ausnahmslos wurde das vorgeschlagene Team mit 21 Ja-Stimmen im Amt bestätigt.
 
Zur Freude aller verlief der Abend sehr harmonisch und es konnten erfolgreiche Hunde und Ihre verdienten Hundeführer geehrt werden. Zur Schweißprüfung im ersten Preis konnte zwei Hundeführern gratuliert werden. Sechs schöne Hunde konnten bei Zuchtschauen überzeugen, vier davon sogar als Landessieger in ihrer jeweiligen Klasse. Vier besonders folgsame Hunde schafften bei der Begleithundeprüfung G mit Ihren Hundeführern den 1. Preis.
 
Die Sektion Augsburg kann auf ein besonders erfolgreiches Jahr zurückblicken. Allen ehrenamtlich Tätigen, die zu diesem Erfolg in irgendeiner Form beigetragen haben, wollen wir an dieser Stelle herzlich danken.

 

 

Jagen und Fischen Messe Augsburg am 17. - 20.01.2019

Jagen und Fischen Messe Augsburg 2019

Jagen und Fischen Messe Augsburg 2019 Jagen und Fischen Messe Augsburg 2019 Jagen und Fischen Messe Augsburg 2019 Jagen und Fischen Messe Augsburg 2019 Jagen und Fischen Messe Augsburg 2019 Jagen und Fischen Messe Augsburg 2019 Jagen und Fischen Messe Augsburg 2019 Jagen und Fischen Messe Augsburg 2019 Jagen und Fischen Messe Augsburg 2019 Jagen und Fischen Messe Augsburg 2019 Jagen und Fischen Messe Augsburg 2019 Jagen und Fischen Messe Augsburg 2019 Jagen und Fischen Messe Augsburg 2019 Jagen und Fischen Messe Augsburg 2019 Jagen und Fischen Messe Augsburg 2019 Jagen und Fischen Messe Augsburg 2019 Jagen und Fischen Messe Augsburg 2019 Jagen und Fischen Messe Augsburg 2019 Jagen und Fischen Messe Augsburg 2019 Jagen und Fischen Messe Augsburg 2019

Alles Dackel oder was?
 
Das war eine von vielen Fragen der Besucher am Dackel-Infostand der Messe
„Jagen und Fischen“, vom 17. bis 20. Januar 19. Die Fachmesse mit 355 Ausstellern aus
18 Ländern und mehr als 35.000 zufriedenen Besuchern startete in die neue Saison
mit der 22. JAGEN UND FISCHEN Messe in Augsburg,
die in früheren Jahren in München stattfand.
Die Sektion Augsburg des Bayerischen Dachshundklubs folgte wie jedes Jahr,
seitdem die Fachmesse auf dem Messegelände in Augsburg stattfindet,
sehr gerne der Einladung des Jagdgebrauchshundevereins.
Der JGV Augsburg (seit 1889) präsentierte auf einer Fläche von ca. 1000 qm
an die 46 Jagdhunderassen und Schläge. In der Halle 4 wurden die unterschiedlichen
Jagdhunde bei der sogenannten „Pfostenschau“ jeweils am Vormittag und am
Nachmittag einmal vorgestellt und auch die Dackel wandelten kurzbeinig,
aber stolz z.T. mit erhobener Rute über den Laufsteg.
Am Stand, der in diesem Jahr sehr geräumig allen drei Unterarten Platz bot,
sammelten sich zeitweise sehr viele Besucher.
Der Dackel ist eben nicht nur ein gefragter Jagdhund, sondern auch ein beliebter,
weil charmanter Familienhund. Einige Besucher fragten nach, welcher von den Hunden
nun der Teckel ist und welcher der Dachshund. Der häufigere und deshalb bekanntere
Rauhhaardackel wurde natürlich sofort als der „Dackel“ identifiziert.
Wie sich im Gespräch herausstellte, verirrten sich auch Bogenschützen, Fischer und
andere Besucher in diesen Bereich und einige zeigten sich etwas verwirrt ob
des verschiedenen Aussehens der Hunde und der verschiedenen Begriffe.
Ihnen wurde erklärt, dass es beim Dackel eben drei Ausprägungen gibt:
Langhaar, Rauhhaar und Kurzhaar.
Die unterschiedlichen Begriffe jedoch gelten als Synonyme, allerdings in
Norddeutschland spricht man häufiger vom Teckel und der Begriff Dachshund
ist historisch begründet, weil diese Hunderasse mit dem langen Leib und den
kurzen Beinen vor allem auch für die Baujagd auch auf Dachs gezüchtet wurde.
Wie alle Dackelfans wissen, gibt es die drei Typen auch in den
drei verschiedenen Größen als Standard-, Zwerg- und Kaninchenteckel.
Zahlreiche Besucher outeten sich als stolze Dackelbesitzer
und erzählten nette Anekdoten von ihren Vierbeinern.
Auch viele Beratungen in Zucht- Ernährungs- und Erziehungsfragen konnten
geleistet werden, da neben Jäger auch Züchter und Ausbildungsleiter
anwesend waren. Doch auch so manch kompetenter Besucher konnte
mit seinen Erfahrungen das Gespräch bereichern, anderen weiterhelfen
und Tipps geben im Umgang mit dem willensstarken „Dickschädel“.
Zu unserer Freude konnten einige neue Mitglieder,
vor allem stolze Welpenbesitzer, für die Sektion Augsburg gewonnen werden.
Es wurde von allen sehr begrüßt, dass das günstig gelegene
Trainingsgelände beim PSK-Klub nach 5 Jahren Pause
wieder für die Dackelausbildung zur Verfügung steht.
Auch wurden die jagdlichen Prüfungen und Übungen nachgefragt
und so mancher Welpe aus jagdlicher Zucht konnte vermittelt werden.
Ansprechpartner am Stand waren neben den Vorsitzenden auch
engagierte Mitglieder der Sektion Augsburg mit ihren Dackeln
sowie einzelne Mitglieder anderer Sektionen im BDK.
Die Zeit am Info-Stand verging wie im Fluge und stellte für alle Beteiligten
eine Bereicherung dar. So erklärten sie spontan ihre Bereitschaft,
im nächsten Jahr vom 16.01.-19.01.2020, wieder mitwirken zu wollen.
Ein großes Lob für die perfekte Organisation und ein herzliches Dankeschön möchten wir Frau Sophia Wörle, der 2. Vorsitzenden im JGV Augsburg, aussprechen.
 

 

Werbung